Glaube

„Glaube ist das Ergriffensein von dem, was mich unbedingt angeht“ (Paul Tillich). Gemeint ist folgendes: Glaube ist eine Kraft, die die ganze Person integriert, die sich auf mein Denken, mein Fühlen und mein Wollen auswirkt. Glaube fasziniert den Menschen, beflügelt ihn, läßt ihn Opfer bringen, bewegt ihn zur Lebenshingabe. Martin Luther sagte das so: „Woran du dein Herz hängst, daran glaubst du. Das ist für dich wie ein Gott.“ An den Märtyrern der ersten Jahrhunderte nach Christus (das waren die Menschen, die sogar bereit waren für ihren Glauben ins Gefängnis zu gehen oder den Tod zu erleiden) läßt sich klar machen, was Glaube ist: man hat ihn nicht, sondern man lebt ihn – mit allen Konsequenzen. Wenn Sie mir z.B. sagen würden: „Ich habe auch meinen Glauben“, so müßte ich Ihnen antworten: „Gut. Und wie wirkt sich der auf Ihren Alltag aus?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s