Unter aller Kanone

Wer bescheinigt bekommt, seine Leistung sei „unter aller Kanone“ gewesen, der wird diese Worte kaum als Kompliment verstehen. Vielmehr umschreibt diese Redewendung eine Leistung oder ein Verhalten, das so schlecht war, dass man es kaum noch richtig in Worte fassen konnte. „Unter aller Kanone“ – mit solch einem vernichtenden Urteil kann das Spiel einer Fußball-Mannschaft ebenso bedacht werden wie die Kleidung eines Filmstars oder aber auch die Klassenarbeit des Sohnes beziehungsweise der Tochter. Wer nun vermutet , diese Redewendung habe ihre Wurzel im Militärischen, läge damit voll daneben. „Unter aller Kanone“ entspricht nämlich dem lateinischen “ sub omni canone“. Das bedeutet soviel wie “ unter jedem Kanon/ Maßstab“. Das Wort „Kanon“ geht dabei auf einen hebräischen Ausdruck zurück . Dieser bezeichnete ursprünglich ein Schilfrohr, das als Maßstab, als Messlatte diente. In diesem Sinne kommt das Wort in der Bibel öfter vor . So etwa auch beim Propheten Ezechiel, wo es im Kapitel 40, Vers 5, heißt :“ Der Mann hatte die Messrute in der Hand“. Wenn etwas unter aller Kanone ist, dann ist es also schlecht, dass es sich jeder Mess-barkeit, jeder Messlatte entzieht. Der in diesem Sinne gebrauchte Begriff „Kanon“= Maßstab ist heute nicht zuletzt durch den „Literatur – Papst“ Marcel-Reich-Ranicki in vieler Munde. In seinem „Bücher-Kanon“ sind jene Bücher aus der deutschen Literatur zusammengestellt, die Reich- Ranickis „Messlatte“ gerecht werden und deshalb seiner Meinung nach auch heute noch gelesen werden sollten. Auch die Bibel selbst stellt solch einen „Kanon“ (Auswahl) von Büchern dar. Was von der umfangreichen schriftlichen Tradition des „Volkes Gottes“ als „biblisch“ gelten darf, das wurde in einem „Kanon“ von Büchern festgelegt, die sich jetzt in der Bibel finden. Freilich ist dieser “ Kanon“ nicht in allen christlichen Kirchen identisch. Was schließlich die militärische Kanone betrifft , so leitet sich deren Name vom italienischen „canna“ ab, was übersetzt „Rohr“ heißt.

Von Öffentlichkeitspastor Jörg Buchna,Norden Biblische Redewendungen

http://www.sprengel-ostfriesland.de/bibel/bibel.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s