Blood Diamond

Heute schon ein Colliers gekauft?
(tsch) „Entschuldigung, Sie haben da einen Brunnen am Ohr hängen.“ Wer Bahn fährt, wird die Plakate der aktuellen Kampagne der Kindernothilfe nicht übersehen haben. Mit markigen Zeilen wird der Passant darauf aufmerksam gemacht, dass Luxus nicht alles ist im Leben. Und Geld sehr viel nützlicher eingesetzt werden kann. Der Verweis auf den teuren Ohrring, womöglich noch mit Brillanten besetzt, soll ein schlechtes Gewissen machen und die Spendenbereitschaft erhöhen. Auch Hollywood hat jüngst Gefallen daran gefunden, sich zunehmend auf die Missstände in der Dritten Welt zu konzentrieren. So wird auch in den USA das vergangene Weihnachtsfest vielleicht etwas weniger gefunkelt haben als die vorhergehenden.http://www.cineastentreff.de/content/view/2559/31/

Den weltweit größten Diamantenproduzenten De Beers kümmerte diese neue Realität im Blockbusterkino insofern, da der Film in den USA das Weihnachtsgeschäft zu ruinieren oder zumindest zu dämpfen drohte. Eine flugs in Auftrag gegebene PR-Aktion, in der jeglicher Vertrieb von Konfliktdiamanten geleugnet wurde, zeigte zumindest die befürchtete Wirkung politisch konnotierter Filme. Freilich fällt es angesichts der betörenden Schönheit all der Diamanten im Schaufenster der Juweliere schwer zu glauben, dass an ihnen – nicht nur im übertragenen Sinne – Blut kleben könnte. http://stimme.de/freizeit/kino/filme/kino-kritik/

Zur Story: Der Familienvater Solomon wird aus seinem Dorf verschleppt und in eine Diamantenmine gebracht. Seine Familie rettet sich in ein Flüchtlingslager. Nur sein Sohn wird von einem paramilitärischen Offizier entführt und zum Kindersoldaten gedrillt. Solomon findet beim Schürfen einen riesigen Diamanten und versteckt ihn. Nur knapp entgeht er dabei seiner Ermordung. Auf Umwegen wird der Diamant ihm später bei der Befreiung seines Sohnes helfen. Als der Ex-Söldner Danny Archer von Solomons Fund erfährt, wittert er seine größte Chance. Er bietet seine Hilfe bei der Suche nach dem Sohn und dem Verkauf des Diamanten an. Danny Archer ist ein Mann ohne Prinzipien. Ihm geht es nur ums Geld.

Der Film schont sein Publikum nicht. Mit aller Härte und Brutalität wird die Geschichte der Aufständischen und Unterdrücker erzählt. Die Gier weniger, auch weißer Afrikaner verschärft den Konflikt. In rasanten, atemlosen Schnitten führt Zwick durch seinen Film, für Sentimentalitäten lässt er keinen Raum. Selten gelingt es, einen Abenteuerfilm so politisch werden zu lassen. Brillant als zweifelnder Ex- Söldner Leonardo DiCaprio. Trotz Nominierung bei den Golden Globes ging er unverständlicherweise leer aus. Im Film wird er langsam zum Menschen. „Blood Diamond“ ist spannend und aufrüttelnd. Perfektes Unterhaltungskino mit Botschaft.
http://www.br-online.de/kultur-szene/film/kino/0612/06988/ Blood Diamond von Edward Zwick © Warner Bros.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s