„Wahre Anbetung“

Schon Stunden vor dem eigentlichen Ereignis singen Tausende begeistert alte und neue Hymnen, recken die Arme enthusiastisch nach oben und rufen ihren „Gott“ an. Ich stehe irgendwie mitten drin, bin begeistert und irritiert zugleich. So eine Art Spiritualität war ich bisher nicht gewöhnt. So viele Menschen, die schon in ihrer Kleidung klar machen, wem sie dienen und was ihnen wichtig ist. Die Moderation ist laut und die Begeisterung riesig. Niemals zuvor habe ich vor allem erwachsene Männer so emotional gesehen. Viele folgen dem Ablauf und rufen hinein, spontan wird gesungen, vor mir knien zwei Männer, links von mir liegen sich andere plötzlich weinend in den Armen. Ich weiß nicht so recht wie ich mich verhalten soll, klatsche auch mit, stoppe wieder, schaue nach vorne. Dann gibt es eine Pause, es gibt was zu essen gibt, man unterhält sich über das was bisher geschah, alle machen einen völlig normalen Eindruck, Kinder rennen herum und ich gehe wieder auf meinen Platz. Es geht weiter. Keinem scheint hier irgendetwas peinlich oder gar unangenehm zu sein. Jeder ist so wie er sich fühlt, manche sitzen, andere stehen, grundsätzlich ist viel Bewegung drin. Auch zu gemeinsamen Aktionen wird man aufgefordert und fast alle machen bereitwillig mit. Singen, bewegen sich zu den Liedern, schwenken begeistert ihre Arme. Ich komme mir akzeptiert vor, auch wenn ich immer noch etwas unsicher bin. Über 50 000 Menschen haben sich heute versammelt, ein Großteil Männer, emotional und echt geht es zu. Dann ist das Spiel aus. Schalke hat 2:1 gewonnen. Es war mein erstes Fußballspiel im Schalkeblock und es war ein echtes Erlebnis.

Gepostet von Dr. Tobias Faix an 22:48 Donnerstag, März 01, 2007 http://www.toby-faix.blogspot.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s