„Das tun doch alle!“

Das junge Hochzeitspaar wünschte sich ein großes Fest, hatte aber nicht viel Geld. Deshalb baten sie die Gäste, eine Flasche mit gutem Wein mitzubringen. Am Eingang des Festsaals stand ein großes Fass, in das jeder seinen Wein schütten konnte. So sollte es eine schöne und ausgelassene Feier werden. Als das Fest eröffnet wurde, fing man an, den Wein auszuschenken. Doch das Entsetzen war groß, als die Gäste merkten, dass es nur Wasser war. Versteinert standen sie da und allen wurde bewusst, dass jeder gedacht hatte: „Die Flasche Wasser, die ich hinein gieße, wird niemand schmecken!“ Die Feier war mit einem Schlag vorbei und es lag nicht nur am Wasser, dass am Ende ein schaler Nachgeschmack von diesem Fest übrig blieb.

Wer hat nicht schon so gedacht: „Das merkt doch keiner!“?

Die andere Variante davon ist: „Das tun doch alle!“

Als ich neulich mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Hause war, sah ich, wie ein Junge seine leere Coladose einfach auf die Straße warf. Ich weiß nicht, was er gedacht hat, aber irgendwie fühlte er sich doch ertappt. In unserem Alltag und in der Gesellschaft geht es um weit mehr als nur um eine Coladose. Es geht um Betrug und Korruption, um Lüge und Verrat. Es geht um Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit, es geht um verweigerte Hilfe und Lieblosigkeit.

Wenn wir Täter sind, schwiegen wir lieber.

Sind wir Opfer, ist uns sehr wohl bewusst, wie das richtige Verhalten ausgesehen hätte. Aber wie können wir Gerechtigkeit erwarten, wenn wir uns selber nicht daran orientieren? Dass es in unserem Land so aussieht wie es aussieht, liegt letztlich nicht an der Regierung und ändert sich auch nicht mit einer anderen Partei. Es liegt daran, dass jeder am liebsten auf Kosten der anderen feiern und leben möchte. Und es ändert sich erst, wenn jeder seine Gaben für das Ganze einbringt. „Gerechtigkeit erhöht ein Volk; aber die Sünde ist der Leute Verderben“ (Die Bibel – Sprüche 14, 34). Verantwortlich zu leben beginnt damit, Zerstörendes aufzugeben und Lebensförderndes zu wagen. Interessanterweise beginnt das mit der Coladose…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s