Was ich an Volker Beck mag

Was ich an Volker Beck mag, ist, dass er ein aufrechter Radikaler ist. In Zeiten, in denen alles diffamiert wird, was als radikal bezeichnet werden kann, – nicht aufgrund der jeweilig vertretenen Meinung, sondern allein aus dem Grund, DASS jemand radikal ist – finde ich das erfrischend. Beck ist tatsächlich ein hingegebener Radikaler. Die Art, wie er agitiert, wie er keine Kosten und Mühen scheut, wie er auch vor taktischen Fouls nicht zurückschreckt, ist vorbildlich. Jeder Evangelikale kann sich an ihm ein Beispiel nehmen (und viele von uns haben ja bereits in ganz ähnlicher Weise agitiert).

Was mich allerdings befremdet, ist Becks Misstrauen in unser demokratisches System. Man kann mir natürlich nachsagen, ich sei naiv und mir fehle einfach das Hintergrundwissen des Bundestagsabgeordneten. Aber ich habe immer geglaubt, in unserem Staats- und Rechtssystem könne jede/r sagen, was sie/er denke und für die Wahrheit halte, und dann könne darüber öffentlich gestritten und diskutiert werden. Dieser Ansicht ist Beck offensichtlich nicht. Ihm ist es lieber, wenn bestimmte Positionen gar nicht erst zur Sprache kommen. Und darin stimmt er zu meinem Bedauern mit den politischen Machern in Berlin überein, die Ansichten, die nicht zum gesellschaftlichen Mainstream gehören, lieber unter den Tisch fallen lassen möchten, weil sie die Bürger intellektuell für überfordert halten, sich alles anzuhören und sich dann selbst eine Meinung zu bilden. Selbst die Liberalen sind in dieser Hinsicht gar nicht so liberal, wie sie selbst gerne glauben möchten.

Das ist, wie gesagt, bedauerlich. Denn die irrationale Angst vor radikalen Ansichten wird irgendwann dazu führen, dass Frau und Mann nur das finden/glauben/meinen dürfen, was der Mehrheit gefällt und was für die politische Kaste opportun ist. In dieser Hinsicht wiederum leistet uns Volker Beck gerade mit seiner radikalen Agitation einen wertvollen Dienst. Mir wäre nur lieb, er wäre in der Lage, andere Positionen neben seiner stehen zu lassen.

http://wirres-und-wahres.blogspot.com/2008/02/was-ich-volker-beck-mag.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s