Abraham taugt nicht zum Trialog

Christen, Juden, Muslime – Wem gehört der Urvater der Religionen? Spiegel Samstag, 20. Dezember 2008 Nr.52
Abraham (hebräisch אַבְרָהָם ”Ž, im Islam arabisch ابرَاهِيم”Ž, Ibrahim) ist als Stammvater Israels eine zentrale Figur des Tanachs bzw. des Alten Testaments. Abrahams Geschichte wird im biblischen Buch Genesis erzählt. Danach gehört er zusammen mit seinem Sohn Isaak und seinem Enkel Jakob zu den Erzvätern, aus denen laut biblischer Überlieferung die zwölf Stämme des Volkes Israel hervorgingen.
Neben dem Judentum berufen sich auch der Islam und das Christentum auf Abraham als Stammvater. Darum bezeichnet man alle drei auch als abrahmitische Religionen. Ein Vater, drei Religionen, viele Kriege. Wer kann den dauerhaften Frieden zwischen Juden, Christen und Muslimen stiften?
Spiegel Seite 107
“Nein, Abraham taugt nicht zum Trialog“, meint der in Tel Aviv geborene deutsche Historiker Michael Wolffsohn. Juden, Christen und Muslime hätten nicht mehr gemeinsam als den Glauben an den Einen Gott – das sei zu wenig.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s