Was ist da los? – Gefechte an der Grenze zwischen Kambodscha und Thailand


Seit einigen Tagen ist Kambodscha wieder in den Nachrichten. Grund sind die Grenzstreitigkeiten um den hinduistischen Tempel Preah Vihear, der von den Khmer im 10-12 Jahrhundert erbaut wurde. Da der Tempel an der Grenze zu Thailand liegt, beanspruchen beide Länder dieses Gebiet.
Seit dem letzten Montag sind nach tagelangen Gefechten, mindestens 7 Menschen zu Opfer gefallen und mehrere Dörfer in der umliegenden Gegend wurden geräumt
Nach der Unabhängigkeit von Frankreich besetzten thailändische Truppen den Tempel. Daraufhin rief die kambodschanische Regierung den Internationalen Gerichtshof in Den Haag an, der 1962 entschied, das er zu Kambodscha gehöre. Attraktiver wurde der Tempel seit dem er 2008 von der UNESCO als kambodschanisches Weltkulturerbe anerkannt wurde. Seitdem stehen sich Truppen beider Länder gegenüber, wobei es trotz Friedensvereinbarungen immer wieder zu erneuten Schusswechsel und Opfer kommt.
Der Streit um den Tempel liegt offenbart das Verhältnis zweier Nachbarländer, die durch das letzte Jahrtausend immer wieder in kriegerischer Auseinandersetzung standen. Während der Angkorkönige (ca. 900-1400) herrschten die Khmer über große Teile des heutigen Thailands und erbauten viele Tempelanlagen. Anschließend aber wechselte das Machtverhältnis zugunsten Thailands und Kambodscha musste viel Land abtreten.
Für die Khmer ist es wichtig, dass sie in diesem Streit nicht nachgeben, denn sie sehen sich in der geschichtlichen Opferrolle der letzten 500 Jahre. Das Nationalbewusstsein macht sich an die Errungenschaften der Angkorzeit fest (Architektur, Religion, Macht), die sie mit allem Einsatz zu verteidigen suchen. Eine einvernehmliche Lösung wird nur schwer erreichbar sein, denn auch die beiden aktuellen Premierminister stehen sich persönlich auf Kriegsfuß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s