1. Petrus 4, 2 dass er hinfort die noch übrige Zeit im Fleisch nicht den Begierden der Menschen, sondern dem Willen Gottes lebe.

Mit dieser Aussage greift Petrus auf 2,11 zurück; er stellt fest, daß der Christ den Begierden nicht mehr unterworfen ist und deshalb in der Kraft Christi den Willen Gottes in allem erfüllen kann. Er ist fähig, als erlöster Mensch konsequent gut, liebend, hoffnungsvoll und freudig zu leben (1,3-6), und soll das deshalb auch unbedingt tun in der kurzen Zeit des irdischen Lebens (s. l,14f). Die Freude und Hoffnung der neuen Lebensweise setzt auf Seiten des Christen die Entschiedenheit voraus, entsprechend der Gesinnung Christi zu leben.
Das bedeutet freilich nicht, dass die Gemeinde sich einbilden dürfte, sie sei schon vollkommen. Sie lebt noch immer im Fleische. Eben darum muss sie ja in diesem Briefe aufgerufen werden, die Entscheidung, die eigentlich schon hinter ihr liegt, immer wieder neu praktisch zu vollziehen. Und dennoch, so wenig sie schon fertig, schon am Ende ist, ihr Leben ist von Grund auf neu geworden. Sie darf ja wissen um den ersten Advent (= das Kommen) des Christus (V. 1 a) und darf warten auf den letzten Advent (V. 5). So wandert sie „zwischen den Zeiten“, herkommend von dem, was Christus an ihr getan, hinwandernd auf das, was er an ihr tun wird. Wohl mag es Nacht sein, wenn das Leiden über sie kommt. Aber vor dieser Nacht und hinter ihr liegt der strahlend helle Tag. Und die Erinnerung daran, wie das Warten darauf strahlt hinein in ihre Gegenwart. Darum reden V. 1 b – 4 vom „heutigen Advent“ des Christus. Eben das darf deutlich werden im Leben der Gemeinde, dass sie anderswo steht, nicht mehr hei den Begierden der Menschen, dort wo der Mensch sich selber liebt und befriedigen will, sondern beim Willen Gottes, dort wo Gott seinen Weg gehen darf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s