Was lehrt uns das Alte Testament?

– Es offenbart Gott – dass es einen Schöpfer gibt und dass die Welt nicht von selbst entstanden ist.
– auch im Alten Testament ist Gott ein Gott der Liebe, der um jeden Menschen, der je gelebt hat, tief besorgt ist
– es zeigt uns den brutalen und grausamen Teil des Gesetzes – und damit indirekt den Bedarf nach einer anderen “besseren” Lösung
– es macht klar, dass das Gesetz nicht nur aus dem besteht, was etwa das Zusammenleben fördern mag (würde es beachtet werden können), sondern eine Seite hat, vor der man sich zu Recht fürchten muss
– Es offenbart, dass es, wenn wir sündigen, normalerweise eine Strafe gibt.
– schon vor Jesus zeigt es einen vergebenden Gott
– Es offenbart den Plan Gottes, dass es einen Erlöser geben wird
– schon zur Zeit des Gesetzes zeigt es uns Menschen, die das Gesetz öfter mal ignorieren und uns als Vorbilder des Glaubens hingestellt werden
– Es offenbart eine Auferstehung der Toten zu ewigem Leben
– Im Alten Testament wird immer wieder von einem neuen Bund geredet und dass Gott seinem Volk das Geschenk des heiligen Geistes geben wird, um das steinerne Herz des Menschen durch ein “Neues Herz” zu ersetzen
– Es offenbart, dass der Mensch nach dem Bilde Gottes geschaffen wurde, um Gott ähnlich zu sein und um die Herrschaft über das ganze Welt mit Gott zu teilen
http://konsequentegnade.wordpress.com/freiheit-vom-gesetz/was-lehrt-uns-das-alte-testament/