„Ich will ihn erkennen!“

„Wenn der Apostel sagt: „Ich will ihn erkennen!“, dann meint er mit dem Wort „erkennen“ keine intellektuelle Erkenntnis, sondern eine Erfahrung. Wir müssen die Bedeutung verstehen – nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen. Theologische Erkenntnisse, sind Erkenntnisse über Gott. Sie sind unentbehrlich, aber sie sind nicht ausreichend. Der durstige Reisende verlangt nicht nach einer Grube in einer Felsspalte, sondern nach dem erfrischenden, kühlen Wasser, das daraus hervorfließt. Es sind keine intellektuellen Erkenntnisse über Gott, die den uralten Herzensdurst des Menschen löschen, sondern die Person und Nähe Gottes selbst.“ A. W. Tozer (