Die Kirche ist nicht dazu berufen, alle Probleme zu lösen

„Die Kirche ist nicht dazu berufen, alle Probleme zu lösen, sondern Gott in dem treu zu sein, was sie hat. Der grösste Beitrag, den die Kirche der Welt leisten kann, ist der, all das zu sein, was sie sein soll. Unter anderem: […] eine Gemeinschaft von persönlicher Glaubwürdigkeit. Inmitten einer Welt, in der jedermann in die Form zu passen hat, in die er von der Gesellschaft gezwängt wird, ist hier eine Gemeinschaft, in der jeder so angenommen wird, wie er ist, und ermutigt wird, sich wohl zu entwickeln als Mensch, der zum Bilde Gottes geschaffen wurde. “ (René C. Padilla, Evangelisation und die Welt)