Die grosse Trennung zwischen Gott und Mensch

(Eine Perspektive, auf den Sündenfall zu blicken, ist die Beachtung der) Trennungen, die durch die Sünde verursacht werden. Zuerst ist die große Trennung zwischen Gott und Mensch. Sie liegt allen anderen Trennungen zugrunde, nicht nur in der Ewigkeit, sondern auch jetzt. Der Mensch steht nicht mehr länger in Gemeinschaft mit Gott, zu der er bestimmt war. Deshalb kann er den Zweck seiner Existenz nicht erfüllen, Gott mit ganzem Herzen, ganzer Kraft und ganzem Verstand zu dienen und als persönlich-endliches Wesen vor einem unendlich persönlicher Gott in Gemeinschaft zu sein. Als der Mensch sündigte, war der Zweck seiner Existenz zertrümmert. Der moderne Mensch hat Recht, wenn er sagt, dass der Mensch tot sei. Es ist nicht so, dass der Mensch nichts ist, sondern dass er nicht mehr in der Lage gesetzt ist, sein “Menschsein” (mannishness) zu leben.
Francis Schaeffer. Complete Works. Vol. 2. S. 69f.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s