Gott als Lückenfüller?

Beachten Sie, dass ich von keinem ‚Gott als Lückenfüller’ ausgehe, einem Gott, der nur die Dinge erklären soll, welche die Naturwissenschaft noch nicht erklärt hat. Ich nehme einen Gott an, um zu erklären, was die Naturwissenschaft erklärt; ich streite nicht ab, dass die Naturwissenschaft etwas erklärt, aber ich nehme die Existenz Gottes an, um zu erklären, warum die Naturwissenschaft etwas erklären kann. Aus: Richard Swinburne. Gibt es einen Gott? Ontos-Verlag: Heusenstamm 2006.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s