Was ist Epistemologie?

What is epistemology? It’s not a disease. It’s the study of how we know, and how we know we know. Epistemology has its roots in the Greek works for ‘knowledge’ and ‘study of’, so it’s about how we comprehend and contextualize our information. It’s about how we process and relate to information and experiences.
Epistemology is a very ordinary thing. It happens every day, and in quite different ways. For example, do you know that you like chocolate? If you do, then how do you know that? Do you have to discuss it with somebody before you know you like it? Do you have to read a book to figure out that you like it? Do you have to work out a mathematical equation to know that you like it?
No. You know that you like by experience. You put the chocolate in your mouth, and you experience pleasure, and you know. This knowledge is not open to discussion. If you tell me, “I like chocolate’, and if I doubt that, then I’m being silly.
The Romans had a proverb: ‘De gustibus non est disputandum,’ This means, ‘Taste is not debatable.’ It is rooted in experience. Similarly, if you tell me that your favorite color is red, it’s ridiculous for me to say, ‘that is wrong, it should be blue’, or to say, ‘Don’t you want to change it to blue?’ Experience cannot be disputed, although the meaning of it can.
Was ist Epistemologie? Es ist keine Krankheit. Es ist die Studie, woher wir es wissen und woher wir wissen, dass wir es wissen. Epistemologie hat ihre Wurzeln in den griechischen Werken für ‚ Wissen ‚ und ‚ Studium ‚, also geht es darum, wie wir unsere Informationen verstehen und kontextualisieren. Es geht darum, wie wir Informationen und Erfahrungen verarbeiten und in Beziehung setzen.
Epistemologie ist eine ganz gewöhnliche Sache. Es passiert jeden Tag und auf ganz andere Weise. Weißt du zum Beispiel, dass du Schokolade magst? Wenn du das tust, woher weißt du das dann? Muss man das mit jemandem besprechen, bevor man weiß, dass es einem gefällt? Musst du ein Buch lesen, um herauszufinden, dass es dir gefällt? Muss man eine mathematische Gleichung erarbeiten, um zu wissen, dass sie einem gefällt?
Nein, nein. Du weißt, dass du durch Erfahrung magst. Du steckst die Schokolade in den Mund, und du erlebst Vergnügen, und weißt es. Dieses Wissen steht nicht zur Diskussion offen. Wenn du mir sagst: „Ich mag Schokolade“ und wenn ich das bezweifle, dann bin ich albern.
Die Römer hatten ein Sprichwort: „De gustibus non est disputandum Das bedeutet :“ Geschmack ist nicht stritten. “ Es ist in Erfahrung verwurzelt. Ähnlich, wenn du mir sagst, dass deine Lieblingsfarbe rot ist, ist es lächerlich, wenn ich sage: „das ist falsch, es sollte blau sein oder zu sagen :“ Willst du es nicht blau ändern? “ Erfahrung lässt sich nicht streiten, obwohl ihr Sinn kann. Ellis H.Potter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s