Ein ehemaliger und prominenter Politverbrecher über die Auferstehung Jesu.

“Es ist der sicherste Weg, während der Osterzeit Aufmerksamkeit zu bekommen, wenn man behauptet, die Auferstehung Christi sei ein unheiliger Schwindel…
Ich selbst bin selbst bin oft wegen der Frage der Auferstehung herausgefordert worden. Meine Antwort ist dann immer, die Jünger und fünfhundert andere Augenzeugen haben davon berichtet, dass sie den aus dem Grab auferstandenen Jesus gesehen haben. Aber dann werde ich gleich gekontert: “Woher wissen sie, dass sie die Wahrheit gesagt haben? Vielleicht haben sie geschwindelt.”
Meine Antwort darauf kommt aus einer eigenartigen Quelle: Watergate-Skandal.
Watergate war eine Art Verschwörung zur Vertuschung von Sachverhalten, die von den engsten Beratern des Präsidenten der Vereinigten Staaten, den mächtigsten Männern Amerikas, ausgeführt wurde. Diese Leute waren ihrem Präsidenten gegenüber äußerst loyal gesonnen. Aber einer von ihnen, John Dean, sagte als Kronzeuge gegen Nixon aus. Er tat dies, “um seine eigene Haut zu retten”. Er tat dies nur zwei Wochen, nachdem er den Präsidenten darüber informiert hatte, was wirklich vor sich gegangen war! Diese Verschwörung zur Vertuschung konnte nur zwei Wochen lang aufrecht erhalten werden, dann sprangen alle anderen Berater mit ab, um sich selbst zu retten. Tatsache ist, diese Personen um den Präsidenten herum kamen in peinliche Situationen, andere landeten im Gefängnis. Aber ihr Leben stand nicht auf dem Spiel.
Aber was war mit den Jüngern? Diese zwölf machtlosen Männer, eigentlich nur Fischer, sahen sich nicht nur mit persönlichen Verlegenheiten oder politischer Schande konfrontiert, sondern sie wurden mit Schlägen, Steinigung und Hinrichtung bedroht. Jeder einzelne dieser Jünger bestand dennoch bis zu seinem letzten Atemzug darauf, dass er Jesus leibhaftig von den Toten auferweckt gesehen hatte.
Auch wenn du es nicht glaubst, keiner dieser Apostel hat sein Zeugnis widerrufen, bevor er enthauptet oder gesteinigt wurde. Keiner von ihnen hat sich mit den anklagenden Behörden gütlich geeinigt. Keiner hat das getan.
Schau, diese Menschen haben ihr Leben für etwas geben, von dem sie glaubten, dass es wahr ist. Sie würden doch niemals ihr Leben für etwas geben, von dem sie wissen, dass es falsch ist.”
(Geschrieben von Charles (Chuck) Colson, einem ehemaligen Assistenten von Präsident Richard Nixon (Spitzname “Axtmann”). Aufgrund seiner Beteiligung an der Watergate-Vertuschung verbüßte er eine längere Gefängnisstrafe. Er kam zum Glauben an Jesus)
https://www.soulsaver.de/blog/ein-ehemaliger-politverbrecher-ueber-die-auferstehung-jesu/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s