In Gottes Ebenbild

„Und Gott schuf den Menschen in seinem Bild, im Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie.“ – 1 Mose 1:27
Was bedeutet es, dass Gott uns in seinem Ebenbild geschaffen hat?
1. Alle Menschen ähneln Gott: Wir sind moralische und kommunizierende Wesen.
2. Alle Menschen vertreten Gott: Als Regenten repräsentieren wir Gottes Herrschaft über diese Welt. Die Herrscher im antiken Nah-Osten liessen Geldstücke mit ihrem Bild drauf drücken, um ihre Herrschaft über ein Land auszudrücken. Gott hat Menschen geschaffen, um seine Herrschaft über die ganze Welt sichtbar zu machen.
3. Alle Menschen sind Beziehungswesen wie Gott: Wir sind Gemeinschaftswesen.
4. Die ersten Menschen waren Rechtschaffen vor Gott: Gott hat Adam und Eve als aufrichtige, gerechte Menschen geschaffen. Diese Rechtschaffenheit besitzen die Kinder Adams nicht mehr. Wir sind wie heruntergekommene, zerstörte Palastruine.
5. Alle Menschen haben Würde: Wir sind Gottes besonders Schöpfungswerk.
6. Alle Menschen in Christus haben eine vollkommen menschliche Zukunft: Gott ist dabei seine Ebenbildlichkeit in Christen wiederherzustellen.
Wohl bemerkt: Gott hat uns in, oder nach, seinem Bild geschaffen. Jesus Christus ist nicht nur in Gottes Ebenbild geschaffen, als der perfekte Gott-Mensch ist Er das Ebenbild des unsichtbaren Gottes (Kol 1:15).
(Aus einem Podcast von Kevin DeYoung, Collin Hansen, und Justin Taylor genommen: Life, Books and Everything.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s