Das Impfen verhindert die Verbreitung des Coronavirus nicht

„Längst zeigen Erkenntnisse aus Wissenschaft und der Praxis im Ausland, dass man den Menschen von der „Impfung” zu viel versprochen hat. Mantraartig erklärten Politiker, mit einer Impfung schütze man „sich und andere“ – mittlerweile ist erwiesen, dass geimpfte Personen das Virus nicht nur weiterverbreiten können, sondern auch eine genauso hohe Viruslast wie Ungeimpfte aufweisen. Das Impfen verhindert die Verbreitung des Coronavirus nicht – es schützt wohl lediglich den Geimpften vor einem schweren Verlauf. Nichts mit „Nächstenliebe“ – das beste Argument für eine Impfung ist Egoismus, die eigene Sicherheit. Doch wenn das Argument „andere schützen“ keins mehr ist, greift auch die Dämonisierung der Ungeimpften als Infektionsrisiko nicht mehr – sie gefährden – wenn dann überhaupt – nur sich selbst.“ Holger Lahayne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s