„Ich bin das Licht der Welt!“

Licht, das sind Mond und Sterne in der Nacht, Blitz und Morgendämmerung. Das sind der Regenbogen über dem Land und die Sonne, die durch die Wolken bricht. Das sind das Ende eines Tunnels und der Ausgang aus einer Höhle. Licht ist der Beginn einer lebendigen Welt.
„Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht!” (1.Mose1,3) Licht, das sind Zeiten und Zeichen, Tage und Nächte, Weite und Wärme, Schönheit und Glanz, Orient und Orientierung, Erleuchtung und Klarheit. Licht ist das Leben. Licht, das ist die flackernde Kerze und das lodernde Feuer, die Glühbirne und das Blinksignal, die Leuchtrakete und die Verkehrsampel, das Brillantfeuerwerk und der Kristall, das Katzenauge und die Neonröhre, die Fackel und die Funzel, der Scheinwerfer und die Laterne, der Laserstrahl und die Grubenlampe.
Der Mensch lebt vom Licht. …
Licht, das ist Glanzlicht und Flutlicht, Rampenlicht und Augenlicht.
Es gibt Lichtbilder und Lichtspiele, Lichthupen und Lichtstrahlen, Lichtgeschwindigkeiten und Lichtjahre, Lichtstärken und Lichtschranken, Lichtkästen und Lichtmaschinen, Lichtsignale und Lichtblicke.
Es gibt viele Formen und Farben, Worte und Weisen des Lichtes. Aber es gibt nur einen, der von sich sagen kann: „Ich bin das Licht der Welt
Axel Kühner (in: „Hoffen wir das Beste“)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s