Warum nahm Jesus an Gunst bei Gott zu?

Warum musste Jesus an Gunst bei Gott zunehmen? Er war doch Gottes Sohn. Bibelstelle: Lukas 2,52
Der Herr Jesus war wahrer Gott und auch wahrer Mensch. Er war der Sohn Gottes und konnte somit Wunder tun, Kranke heilen, Dämonen austreiben und Gedanken lesen (z.B. Joh 2,1-11; Mk 1,32-34; Mt 9,4). Aber als der Sohn des Menschen war er ganzer Mensch wie Du und ich – abgesehen davon, dass die Erbsünde nicht in ihm war.
Als Mensch musste der Herr natürlich genauso aufwachsen und reifen wie wir. Gerade im Lukasevangelium wird die Menschheit des Herrn Jesus besonders betont und deswegen ist es auch nicht verwunderlich, wenn wir in dem von Dir genannten Vers lesen, dass er an „Weisheit und an Größe1 und an Gunst bei Gott und Menschen“ zunahm.
Er hat uns beispielhaft vorgelebt, wie wir leben sollen. Er war der vollkommene Mensch und zeigt, wie ein vollkommenes Leben aussieht. Gott hat dies gesehen und auch mehrfach bestätigt (z.B. Lk 3,22; Mt 17,5). Gerade dieser Ausspruch: „An dir habe ich Wohlgefallen gefunden“ kann sich nur auf den Herrn Jesus als Menschen beziehen, denn als ewiger Sohn Gottes kannte ihn Gott schon; doch als Mensch musste er erst seine Vollkommenheit unter Beweis stellen.
Die Menschheit des Herrn kann man nicht mit seiner Gottheit vermischen, dann würde man schnell Widersprüche produzieren. Johannes Runkel
1 Fußnote üELB: „O. Gestalt (das Wort kann sowohl Körpergröße als auch Lebensalter bezeichnen).“
https://www.bibelkommentare.de/fragen/594/warum-nahm-jesus-an-gunst-bei-gott-zu


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s