„Ich teile die Werte des Christentums!“

Wenn Sie sehen, wie Jesus sich den Armen zuwendet, seinen Feinden ohne jede Bitterkeit vergibt, sein Leben für andere opfert und ein vollkommen liebevolles und sündloses Leben führt, dann sagen Sie: „Das kann ich nicht.“ Und Sie können es wirklich nicht. Wenn Jesus Christus nur Ihr großes Vorbild ist, wird Sie das kaputt machen; so leben, das schaffen Sie nie. Aber Jesus Christus als das Lamm Gottes wird Sie retten.
Keller, Timothy. Jesus: Seine Geschichte – unsere Geschichte (German Edition) (S.184). Brunnen Verlag Gießen. Kindle-Version.
Der grüne Parteichef Robert Habeck bezeichnete sich vor einiger Zeit in einem Interview als „säkularen Christen“. Er glaube nicht an Gott, teile aber die Werte des Christentums: „Bewahrung der Schöpfung, Barmherzigkeit gegenüber Mensch und Tier.“ Letzteres sei für ihn die wichtigste Errungenschaft des Christentums.
Was Habeck zum Ausdruck bringt, ist die Einstellung vieler Menschen in unserem Land. So braucht man sich die Frage nach der Existenz Gottes gar nicht stellen, denn es spielt gar keine Rolle, ob es Gott gibt oder nicht. Nur die Werte zählen, allerdings nur diejenigen, die man im 21. Jahrhundert noch für zeitgemäß hält. Auch ist es nicht nötig, andere Menschen zu missionieren. Die Religionen und Nicht-Religionen können sich gegenseitig tolerieren und miteinander koexistieren, denn es geht ja nur um Werte, nicht um Glaubensinhalte. Hört sich gut und nett an, oder?
Nur ist es eben nicht das Christentum. Geht man zurück zu den frühesten Dokumenten, findet man die Kernbotschaft der Christen zusammengefasst im Evangelium von Jesus Christus, der als Gottes Sohn in unsere Welt kam, für unsere Sünden starb und auferstand. Jesus selbst stellt einen unerhörten Absolutheitsanspruch an seine Jünger: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater als nur durch mich“ (Johannes 14,6)
Die Werte des Christentums sind die Folge dieser Versöhnung mit Gott. Versucht man sie voneinander zu trennen, wie es der studierte Philosoph Robert Habeck unternimmt, wird man letztendlich nicht genügend Gründe haben, für diese Werte einzustehen. Wer sagt denn, dass diese Werte die richtigen sind und warum sollte man sich an sie halten?
https://derconrad.wordpress.com/2019/07/31/ich-teile-die-werte-des-christentums/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s