Ihre Pläne sind viel zu klein

Ein älterer Pfarrer hat folgendes Gespräch mit einem jungen Mann geführt:
„Was für Pläne haben Sie für die Zukunft?“ hat er ihn gefragt. – „Ich möchte schnellstens mit dem Jurastudium beginnen.“ „Und dann?“ fragte der Kollege. – „Nun, dann will ich heiraten, eine Familie gründen und eine Rechtsanwaltspraxis eröffnen.“ „Und dann?“ – „Um ehrlich zu sein“, antwortete der jungen Mann, „ich möchte schnell viel Geld verdienen, mich möglichst früh zur Ruhe setzen und viele fremde Länder besuchen. Das habe ich mir immer schon gewünscht.“ „Und dann?“ fragte der Kollege noch einmal mit fast unhöflicher Beharrlichkeit. – „Mehr Pläne habe ich nicht“ – entgegnete der junge Mann. Der Kollege sah ihn voll Mitleid und väterlicher Sorge an und sagte: „Junger Mann, ihre Pläne sind viel zu klein. Sie reichen ja höchstens für achtzig Jahre! Ihre Pläne müssen groß genug sein, um auch Gott einzuschließen, und weit genug, um auch die Ewigkeit zu umfassen.“