Schloß Blutenburg

Bild

blutenburg-025.jpg

Werbeanzeigen

Glauben alle dasselbe?

Nicht alle glauben dasselbe

Wenn heute von Gott gesprochen wird, ist zu beachten: Nicht alle glauben dasselbe!

„Alle Religionen meinen eigentlich dasselbe. Lassen wir doch jeden so, wie er ist.“ Sätze dieser Art sind typisch für das heutige Lebensgefühl. Aber sie erweisen sich bei näherem Hinsehen als Missverständnisse.

Wenn heute von Gott gesprochen wird, ist zu beachten: Nicht alle glauben dasselbe!

In einem Kinder-Zeichentrickfilm mit dem Titel „Der dunkle Kristall“ wird eine Welt geschildert, in deren Mitte es eine Kristallkugel gibt, aus der ein grosses Stück herausgebrochen wurde. Gute und schlechte Menschen kämpfen gegeneinander. Der Held findet das fehlende Kristallstück. Er gelangt durch verschiedene Schwierigkeiten hindurch zur Kugel und setzt das fehlende Stück ein. Dies führt zu einer Veränderung: Die guten Menschen gleichen sich ein Stück weit den schlechten an, die schlechten werden ein bisschen mehr wie die guten, zum Schluss sind alle gleich. Es gibt Frieden. Es ist wunderbar.

Die Kinder verlassen das Kino mit dem Trost einer taoistischen, ja hinduistischen Weltanschauung. Die Eltern beunruhigt das, weil es im Film keine Drogen, keine Sexualität, keine Gewalt gibt, es wird nicht einmal geflucht, und es ist keine Rockmusik zu hören. Wir dürfen aber nicht nur fragen: „Ist das tröstlich oder angenehm?“ Wir sollten auch fragen: „Was sagt der Film tatsächlich aus?“ Wir müssen lernen, die Dinge zu befragen, die an uns herantreten.

Jeder auf dieser Welt stellt fest, dass es Schmerz, Krankheit, Entfremdung und schliesslich den Tod gibt und dass hier nicht alles in Ordnung. Alle „grossen“ Menschen, alle Völker fragten sich, warum das so ist und was man tun könne, um die Welt wieder in Ordnung zu bringen. Die Menschen haben die verschiedensten Antworten als Lebenshilfe gebraucht. Weiterlesen

11.10.06 Physik-Nobelpreis 2006 für Forschungen zum Urknallmodell

Der diesjährige Nobelpreis für Physik ging an die zwei amerikanischen Kosmologen John Mather und George Smoot, die leitende Wissenschaftler des Satellitenexperimentes COBE zur Untersuchung des kosmologischen Mikrowellenhintergrundes waren. In den Medien fand diese Preisvergabe ein ungewöhnlich lautes Echo. Weiterlesen